IMG_5939

Die 5 geläufigsten Irrtümer über das Training im Herbst & Winter

Viele Sportler kostet es große Überwindung, auch bei kaltem Herbst- & Winterwetter draußen zu trainieren. Auch werden viele von gängigen Irrtümern über den Sport in der kälteren Jahreszeit abgehalten, den Sport nach draußen zu verlagern. Doch das muss nicht sein: Wenn man sich gut vorbereitet und ein paar Tipps beherzigt, macht auch das Training in der Kälte Spaß und hat viele weitere positive Effekte!

#1: DA WERD ICH NUR KRANK!

Das Gegenteil ist der Fall! Wer sich an die frische Luft wagt und seinen Kreislauf in Schwung bringt, beugt Erkältungen vor! Die Voraussetzung ist natürlich, das dein Immunsystem funktioniert und du nicht bereits krank bist.
TIPP: Atme durch die Nase ein und durch den Mund aus und trage einen Schal vor dem Mund. Erst wenn die Temperaturen weit unter 0° C fallen, kann die kalte Luft deinem Körper mehr schaden, als dass sie ihm Gutes tut.

#2: VOLLGAS, DAMIT MIR SCHNELL WARM WIRD!

Bei kalten Temperaturen solltest du deinen Körper noch langsamer aufwärmen als sonst. Während des Trainings macht es insbesondere bei sehr kalter Luft keinen Sinn bis an seine Leistungsgrenze zu gehen, da man nicht mehr durch die Nase atmen kann und zu viel kalte Luft direkt in die Lungen gelangt.
TIPP: Nach dem Training schnell ins Warme und trocken anziehen, da das Immunsystem nach dem Training besonders anfällig ist. Beachtest du diesen Punkt jedoch, hat das Training einen positiven Effekt auf deine Gesundheit im Herbst & Winter (siehe #1).

#3: IM WINTER MUSS MAN NICHT SO VIEL TRINKEN

Da man im Winter weniger schwitzt, denken viele weniger Wasser zu sich nehmen zu müssen. Aber gerade die trockene Winterluft bewirkt, dass die Haut schnell austrocknet. Achte darauf dich mit ausreichend Wasser zu versorgen – auch wenn das Durstempfinden schwächer sein mag. TIPP: Fülle Lauwarmes Wasser in deine Flasche wenn du rausgehst. Nach 20-30 min Outdoortraining (bei geringen Außentemperaturen) ist dieses in perfekter Trinktemperatur und dein Körper bekommt keinen Schock beim Trinken.

#4: JE KÄLTER – UMSO MEHR ZIEHE ICH AN!

Besser nicht zu viel anziehen! Gerne neigt man dazu, sich bei kalten Tagen besonders "kuschelig" warm einzupacken. Warme Kleidung ist jedoch rasch nass geschwitzt, was wiederum den Körper auskühlt.
TIPP 1: Wer zu Trainingsbeginn ein bisschen friert, ist genau richtig angezogen! Nimm dir lieber noch eine trockene, dicke Jacke für nach dem Training mit.
TIPP 2: Moonboots sind zum Fitnesstraining etwas ungeeignet, die Sommerschuhe jedoch schnell durchgenässt. Du könntest also über die Anschaffung von Trailrunning-Schuhen nachdenken. Die haben eine besonders profilierte Sohle, die auch auf rutschigem Boden Halt gibt und sind i.d.R. wasserdicht.

#5: IM WINTER BIN ICH ZU SCHLECHT GELAUNT ZUM SPORTELN

Ein schönes Thema für einen Psychologen :), der den Vertretern dieser Aussage vollkommen Recht geben muss! Bei mangelndem Licht produziert unser Körper mehr von dem Botenstoff Melatonin. Dieser macht eher schlapp und müde, weil er für den Schlaf-Wach-Rhythmus zuständig ist. Auch Glückshormone (Endorphine) werden unter Lichteinfluss verstärkt produziert. Angeblich leidet laut einer Umfrage der Techniker Krankenkasse jeder dritte Deutsche an der "Seasonal Affective Disorder" (SAD), einer saisonal bedingten Depression. Das ganze ist wohl ein Relikt der Steinzeit: Da in den kalten Jahreszeiten die Nahrung knapp wurde, war es besser, mit den Energieressourcen zu haushalten und ein kleines "Fettpölsterchen" für die kalten Tage bereitzuhalten. Jedoch kann man ganz im Rahmen der Verhaltenstherapie diesen Winterblues selber beeinflussen!! Googlet man nach "Tipps gegen Winterdepression" oder "Stimmungstief im Winter überwinden" - was wird einem da wohl vorgeschlagen?? Die häufigsten TIPPs (neben Urlaub und Lichttherapie) sind hier: "Frische Luft tanken", "Bewegung - am besten im Freien", "Aktiv sein", "Andere Menschen & Freunde treffen", "Den Kreislauf ankurbeln" oder "Auf eine ausgewogene Ernährung achten".

WILLKOMMEN BEI OPEN AIR FITNESS :)

Posted in Motivation, OAFMotivationMonday, OAFMuscleMonday, Training.