IMG-20150618-WA0002

Veganer Sportler-Sommerkuchen

In Supermärkten, Restaurants oder Straßencafés sieht man sie immer mehr: vegane Produkte aus Soja, Mandeln, Hafer etc. - Nur ein Trend, der vergeht? Tatsächlich sind die Gründe solche Produkte zu kaufen vielfältig. Wir von OAF unterstützen diese Veränderung in der Gesellschaft, weil wir den Massenkonsum von Milch und Eiern den Tieren zuliebe umgehen möchten. Davon abgesehen bringt eine vegane Ernährung echte gesundheitliche Vorteile mit sich. Dazu aber an anderer Stelle mehr.
Ein weiterer großer Anreizt für uns ist, das man durch veganes Kochen und Backen viele neue und vor allem gesunde Produkte kennenlernt, die man davor vielleicht gar nicht so "auf dem Schirm" hatte – gerade für uns Sportler ist das super!

„Zu kompliziert!“ „ Langweiliges Essen!“ „Ich brauch meine Süßigkeiten!“ sind keine Ausreden mehr veganes Essen auszuprobieren. Denn viele Rezepte in Büchern und auf Webseiten zeigen heute schon, dass es auch ganz anders geht. Für alle Backfeen unter euch oder solche, die es noch werden wollen, hat Julia ein super leckeres und einfaches Rezept für einen erfrischenden Sommerkuchen kreiert und selbstverständlich getestet ;) Man munkelt sogar, er sei besser als die nicht-veganen Varianten… Probiert’s einfach aus!

Vegane Joghurt & Erdbeer Versuchung

Boden:

200 g gemahlene Mandeln
75 g Agavendicksaft
60 g Haferflocken
Für den Kuchenform-Boden: Etwas Margarine & Mehl oder Backpapier

Joghurtschicht:

3 Bio-Zitronen
1kg Sojajoghurt
140 g Agavendicksaft oder feiner Zucker
1Pk Vanillezucker
16 g Agar-Agar

Topping:

Eine Schale Erdbeeren (ca. 500-600 g)
½ TL Agar-Agar
Etwas Agavendicksaft

Backofen vorheizen. Den Boden der Springform (Ø 26cm) mit etwas Margarine ausreiben und mit Mehl bestäuben oder runden Backpapier-Zuschnitt verwenden. Alle Zutaten für den Kuchenboden durchkneten, auf dem Springformboden andrücken und bei 180° für ca. 8-10 Minuten in den Ofen (bis er trocken ist). Währenddessen den Saft der Zitronen (ca. 150 ml) und den Abrieb einer Zitrone im Topf mit Zucker verrühren, Agar-Agar dazugeben und kurz aufkochen lassen, dabei ständig weiterrühren. Sojajoghurt unter den Zitronen-Zucker Sirup mischen und die Masse auf den Kuchenboden geben. Alles für 30 Minuten ins Gefrierfach.

Für das Topping einen Großteil der Erdbeeren halbieren und gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Die restlichen Erdbeeren pürieren, nach Geschmack Agavensirup dazugeben und so ca. 200 ml Flüssigkeit erzeugen (sollte es nicht reichen, einfach etwas Wasser dazu). Diese mit Agar-Agar kurz aufkochen und über die Erdbeeren geben. Kuchen erneut für 30 Minuten ins Gefrierfach oder für 90 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Der Kuchen ist ein Traum an Sommertagen :)!!

Übrigens: Agavensirup könnt ihr auch durch Zucker austauschen, allerdings ist ersteres gesünder und der Fruchtgeschmack kommt damit besser durch!

  • GoVegan
Wintercamp Logo (2)

OAF *WINTERCAMP* (8.1. – 22.1.)

Bist du bereit für eine intensive Herausforderung gleich zu Beginn des neuen Jahres?
Mach das *WINTERCAMP* zu deiner persönlichen Challenge und fühle dich nach 15 Tagen wie neu geboren!!

DAS PROGRAMM: 15 Tage, 15 Trainingseinheiten!

Donnerstag, 8.1.
Kick Off Veranstaltung:
- Ernährungsberatung (Slow Carb Methode) &
- Programmbesprechung

Freitag, 9.1. – Donnerstag, 22.1.
Trainingscamp :
- 8 Gruppentrainings
- 7 Individualtrainings
- Ernährungschallenges

BONUS
Individueller Trainingsplan (Home / Outdoor) für die Gruppentrainingsfreie Zeit im Februar und März.

Ausführliche Infos

Klicke auf die Programmbeschreibung rechts, um ausführliche Infos zum *WINTERCAMP* zu erhalten.

 
Geschenk OAF

Gutscheine verschenken: MitsportlerInnen gesucht!

Du hast eine Freundin / einen Freund / einen Verwandten der gut in unsere Runde passen würde?

Wie wäre es dann mit einem PERSONALISIERTEN Gutschein zum Geburtstag, zu Weihnachten oder als Geschenk zu einer anderen Feierlichkeit??

Die Kriterien, ob deine Freundin /dein Freund für unsere Gruppe geeignet ist, kannst du in der PDF Datei nachlesen :)!

>>>TOP ANGEBOT: Risikofrei schenken :)!!
Ihr zahlt erst, wenn eure beschenkte Person auch wirklich zum Training kommen möchte!!!

 
 
shit to fit

From Shit to Fit: 7 einfache Schritte zum guten Körpergefühl

Detox nach Wiesn oder anderen langen Sündenphasen benötigt?

Du hast es die letzten Wochen ziemlich krachen lassen, viel Alkohol getrunken nur Sch** gegessen? In dem Artikel erfährst du die 7 einfach umzusetzenden Schritte, wie du dich innerhalb kürzester Zeit wieder fit und wohl in deiner Haut fühlst.

1. Wasser trinken wie ein Büffel

Du hast deinem Körper in der letzten Zeit durch den Alkohol viel Wasser entzogen. Trinke in den kommenden Wochen bewusst MEHR als du sonst trinkst. Unser Körper besteht zu über 70% aus Wasser. Das verdeutlicht den Stellenwert dieses Elements. Außerdem kannst du somit die ganzen „Feiertagsgifte“ der letzten Zeit aus dem Körper schwemmen.

TIPP: Trinke gleich nach dem Aufstehen 2 große Gläser (ca. 600ml) Wasser. Führe täglich eine Wasserglas-Strichliste und platziere diese gut sichtbar, z.B. auf deinem Schreibtisch. Versuche jede Stunde ein Glas zu trinken. Somit schaffst du es auf gut 10 Striche bzw. Gläser pro Tag (ca. 3 Liter). Die Menge ist unbedingt zu empfehlen! Du wirst häufiger auf die Toilette gehen müssen – dein Körper wird es dir jedoch danken. Als Alternative zum Wasser kannst du ungesüßten Tee trinken.

2. Alkohol-freie Zeit festlegen

Gönne deinem Körper eine wohlverdiente Pause und lege einen angemessenen Zeitraum fest, in dem du komplett auf Alkohol verzichtest. Insbesondere die Leber hat nun die Aufgabe, die Giftstoffe aus dem Körper zu filtern und sich zu regenerieren. Damit sie sich dieser Aufgabe voll und ganz widmen kann, können einige Tage (besser: Wochen!) ohne jeglichen Alkohol Wunder bewirken.

3. Selber kochen: Viel Gemüse & Obst

Nach der Völlerei an den Festtagen sollten nun hauptsächlich frische Produkte auf deiner Einkaufsliste stehen: Gesundes Obst und Gemüse statt mit Konservierungsstoffen vollgepackte Fertigprodukte. Reduziere bzw. verzichte auf Zucker und Weißmehlprodukte, davon hattest du in der letzten Zeit genug. Sprich: Keine Nudeln, keine Pizza, kein Weißbrot, keine Brezn, keine Semmeln, kein Kaiserschmarrn oder irgendwelche süßen Teilchen vom Bäcker. Reduziere zudem andere Quellen kurzkettiger Kohlenhydrate wie Kartoffeln oder weißen Reis. Erhöhe dagegen den Konsum von Vollkornprodukten und wie gesagt: Iss Gemüse, Gemüse, Gemüse und Obst! 

4. Scharfe Gewürze verwenden

Scharfe Gewürze regen den Stoffwechseln an, sind durchblutungsfördernd und unterstürzen den Schadstoff-Abtransport. Als Folge verbessert sich außerdem das Hautbild! Ingwer, Chili oder Cayenne-Pfeffer sind hier ideale Helfer! Scharfe Gewürze bringen uns auch zum Schwitzen. Über die geöffneten Hautporen können Giftstoffe aus dem Körper gelangen.

TIPP: Zur Unterstützung kannst du auch ein paar Mal die Sauna aufsuchen. Trinke an den Tagen mindestens nochmal einen Liter mehr!

5. Bewegung, Bewegung, Bewegung

Dieser Punkt ist wohl der Wichtigste, wenn auch der Anstrengendste 
Auch hier kommst du in Schwitzen. Viel wichtiger jedoch: mit einer guten Portion Bewegung wird dein Kreislauf mal wieder ordentlich in Schwung gebracht. Außerdem verbrennst du Energie, die du die letzten Tage an deinen ganz „persönlichen Energiespeicherplätzchen“ angesammelt hast. Doch nicht nur das: Wer Sport treibt, hat auch weniger Hunger. Beim Training schüttet der Körper verstärkt Botenstoffe aus, die Sättigung signalisieren. Egal welche Sportart - Bewegung zügelt den Appetit!

TIPP: Setze auf Sportarten, die nicht nur Energie WÄHREND der Betätigung verbrachen (Laufen, Schwimmen, Radeln) sondern auch einen hohen NACHBRENNEFEKT aufweisen. Diese Sportarten sind hochintensiv und stellen eine Kombination auf Cardio und Muskelaufbau dar. Dein Körper weist somit nachweislich auch NACH dem Training einen höheren Energieverbrauch auf. Dreimal darfst du raten, welches Training hier ideal für dich ist … ;)

6. Viel frische Luft

Kombiniere am besten Punkt 5 mit diesem Punkt! Sport an der frischen Luft und bei allen Wetterlagen härtet ab - das sagt nicht nur der Volksmund sondern ist wissenschaftlich nachgewiesen: Wer sich regelmäßig im Freien sportlich betätigt, ist weniger anfällig für Infektionskrankheiten wie Grippe und Erkältung. Um diesen Effekt zu erzielen reichen bereits 2 Sporteinheiten pro Woche aus.

TIPP: Wenn du einen Bogen um schweißtreibenden Sport machen möchtest (warum auch immer?!), sollten zumindest regelmäßige ausgedehnte Spaziergänge und Fahrradausflüge auf deiner Aktivitäten-Liste stehen. Je intensiver deine Bewegung an der frischen Luft jedoch ist, desto größere Erfolge wirst du auch bekommen.

7. Planung und Rituale etablieren

Rituale sind wichtig. Menschen lieben geregelte Abläufe, da sie dem Tag Struktur geben und den Alltag vereinfachen. Versuche nach dem Wirrwarr der letzten Tage wieder Regelmäßigkeiten in deinen Tagesablauf zu bringen. Dazu gehören regelmäßige Mahlzeiten, ein geregelter Schlaf-Wach-Rhythmus und ein regelmäßiges Fitnessprogramm - Nur so als Beispiel: "Mo & Do Abend geh ich zu OPEN AIR FITNESS" ;)

TIPP: Etabliere ein paar Rituale in deinem Alltag bzw. deiner Woche, um all deinen Vorhaben wieder Struktur zu geben und um deine Vorsätze somit ideal zu unterstützen. Geregelte Abläufe reduzieren zudem dein Stressniveau enorm. Beispiele für Rituale wären das Wassertrinken nach dem Aufstehen oder Sport an festen Tagen, womit wir wieder bei Punkt 1 bzw. 5 wären 

Fazit

Du hast es die letzten Tage etwas übertrieben oder in der letzten Zeit einfach nur so etwas zu viel "Raubbau" an deinen Körper betrieben? Du willst dich sportlich, gesund und vital fühlen? Dieser Artikel hilft dir anhand von 7 einfachen Schritten dieses Ziel zu erreichen.

Wenn du einen Anreiz für ein ideales Sportprogramm im Freien benötigst (die Vorteile sind unter Punkt 5 und 6 beschrieben), kann ich dir nur die aktuelle Herbstaktion in den kommenden 3 Monaten ans Herz legen. Wir trainieren intensiv, abwechslungsreich, regelmäßig, outdoors und in Kleingruppen. Menschen, die die gleichen Ziele vor Augen haben, sind eine große Motivation! Werde ein Teil davon!

Alle Infos zur Herbstaktion findest du hier:
►Herbstaktion: Weihnachten kommt...

Viel Erfolg auf dem Weg zu einem guten Körpergefühl und der Form deines Lebens!

Dein Nico

28.07.14

HERBSTAKTION – Weihnachten kommt …

...schneller als man denkt!

Jetzt mit OPEN AIR FITNESS der Weihnachtszeit effektiv vorbeugen und die Adventszeit OHNE schlechtes Gewissen genießen :)
Angebot: 3 Monate funktionelles Outdoortraining in Kleingruppen zum absoluten Vorzugspreis!!

Hier gibts alle Infos zur Herbstaktion!

Flyer öffnen

30 Tage Geld zurück Garantie!

Auch bei der 3-Monate Herbstaktion gilt: Wir wollen keine unzufriedenen Mitglieder! Du trainierst einen Monat und merkst "Das war es doch nicht!" - dann bekommst du dein Geld zurück. Keine Karteileichen, keine unzufrienden Gesichter, aber auch keine Ausreden :)!